Mein Tipp:

Wandern mit Hund im herrlichen Odenwald. 

 

Der Nibelungensteig lockt mit verschlungenen Pfaden und weiten Ausblicken - nicht nur Wanderer mit Hund

Die besten Trekking-Dogs Wanderungen im

Taunus und Rheingau.

Meine Bücher erscheinen im Conrad Stein Verlag 

Viel Spass beim Schmökern, Entdecken, Wandern

 

Trekking-Dogs
Holunderweg 57

60433 Frankfurt / Main

E-Mail: kontakt(at)trekking-dogs.de

unterstützt

 

 

 

Spielregeln

Unsere Hundewanderungen sollen in erster Linie Spaß und Freude am gemeinsamen Wandern in der Natur machen. Damit es aber auch für alle Beteiligten ein angenehmes und erfreuliches Erlebnis wird, gilt es ein paar Spielregeln einzuhalten. Mehr Infos gibt es auch unter Tipps zum Hundewandern und  in unserer AGB, aber hier das Wichtigste in Kurzform:

 

1. Wer kann mitgehen?

Alle  Hunde sind auf unseren Wanderungen willkommen.

 Das Wichtigste ist: die Hunde müssen sozial verträglich sein, und zwar sowohl im Freilauf, wie auch an der Leine, anderen Hunden gegenüber und selbstverständlich auch Menschen gegenüber.

Für sog. Listenhunde gibt es, vom Gesetzgeber vorgegeben, Sonderregelungen, die von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich sind. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

 

2. Freilauf und Leine

Die Hunde dürfen dort, wo es keine Beschränkungen gibt, frei laufen.

Sie müssen aber stets abrufbar sein und dürfen die Hunde, die an der Leine sind, nicht belästigen.


Selbstverständlich dürfen die Hunde auch andere Wanderer nicht belästigen.

Der Tourguide wird, nach besten Wissen und Gewissen, Empfehlungen aussprechen, wann die Hunde angeleint werden sollten. Z.Bsp. wenn wir uns einer stark befahrenen Straße nähern, ein Naturschutzgebiet betreten oder ein wildreiches Gebiet durchqueren.

Der Einsatz von Würgehalsbändern, Elektrohalsbändern und Ähnlichem ist bei unseren Wanderungen verboten.

3. Spielzeug und Leckerlis

Bitte verzichten Sie auf unseren Wanderungen auf Spielzeug für Ihren Hund und geben Sie nur Ihrem eigenen Hund Leckerlis.

Spielzeug und Leckerlis sind für manche Hund wichtige Ressourcen, die es zu verteidigen gilt, und Ressourcenverteidigung kann schnell Unruhe und Streit ins Rudel bringen.

4. Haftpflichtversicherung, Impfung

Alle teilnehmenden Hunde müssen haftpflichtversichert sein.

Sie müssen gesund sein, geimpft und entwurmt.

5. Läufige Hündin

Mit Rücksicht auf die teilnehmenden Rüden darf eine läufige Hündin nicht an unseren Wanderungen teilnehmen. Die Wanderung kann aber selbstverständlich nachgeholt werden.

5. Auf eigene Gefahr

Wer sich unseren Hundewanderungen anschließt, trägt weiterhin die Verantwortung und Haftung für sich und seinen Hund.

Alle Touren erfolgen auf eigenes Risiko.